Persönliche Beratung
Montag - Freitag 09:00-15:30 Uhr
02131-359170
E-Mail: contact@led.de

.

LEDVANCE – neuer Name, bewährte Qualität

LEDVANCE – neuer Name, bewährte Qualität bei Lampen und Leuchten

Seit nunmehr fast drei Jahren ist die Lampensparte von OSRAM unter der neuen Firmierung LEDVANCE am Start. Die vertraute Marke wird aber fortgeführt. Sie steht für Kontinuität nicht nur bei den qualitativ hochwertigen Leuchtmitteln. LEDVANCE stattet auch komplette Leuchten mit der fortschrittlichen LED-Technik aus. Zu Hause und am Arbeitsplatz machen die LEDVANCE Leuchten eine gute Figur – technisch und auch durch ihr ästhetisch-funktionales Design.

OSRAM LED-Lampen von LEDVANCE stehen für Effizienz, Lichtqualität & Langlebigkeit

Wohnräume in neuem Licht erleben

Ein Schwerpunkt des Produktprogramms liegt im Bereich Privatkunden. Bei den Wand- und Deckenleuchten findet man vertraute Formen, aber auch Überraschendes, gefertigt aus interessanten Materialkombinationen wie Glas und gebürstetem Stahl. Da LED viel weniger Platz in Anspruch nehmen als herkömmliche Glühbirnen, sind völlig neue Formen möglich – etwa Deckenleuchten, die nur aus einzelnen Lichtstreifen bestehen. Auch Panels für die Decken- oder Wandmontage lassen sich extrem flach bauen. Das ermöglicht eine Montage bei beengten Platzverhältnissen und erspart aufwendige nachträgliche Einbauten. Wer dennoch die typischen Deckenstrahler als Einbaulösung favorisiert, findet auch in diesem Segment formschöne Spots und Downlights auf LED-Basis. Sie eignen sich als Allgemeinbeleuchtung, man kann aber auch gezielte Akzente auf Vitrinen, Bilder, Kunstgegenstände und dergleichen richten.

Intelligentes Licht ohne Zusatzinstallation

LEDVANCE Leuchten mit besonderen Funktionen haben mittlerweile eine große Fangemeinde gefunden. Der Clou: Um die Möglichkeiten auszureizen, wird keine Smart Home Installation benötigt, kein WLAN und keine besonderen Dimmer oder Schalter. Die Leuchten, die einfach mehr können als die hundert Jahre alte Glühbirne, fügen sich nahtlos in die vorhandene Installation ein. Beispiele gefällig?

•    Bei den ORBIS Modellen lässt sich die Lichtfarbe regeln – entweder in mehreren Stufen über den vorhandenen Wandschalter oder stufenlos mit einer Fernbedienung. Während eine Glühlampe immer nur warmweißes Licht abgeben kann, sind LED zwischen gemütlichem Warmweiß und effizientem Neutral- bzw. Tageslichtweiß flexibel einzustellen. Noch bunter wird es mit farbigen LED – zusammen ergeben sie weißes Licht, aber es lassen sich auch viele Farbtöne zeigen. Diese Leuchten sind für Kinder- und Jugendzimmer Highlights im wahrsten Wortsinn.

•    LEDVANCE CLICK AREA erlaubt eine Steigerung der Lichtleistung in drei Schritten, auch hier ohne jegliche Extra-Installation und ohne Dimmer, ganz einfach über den vorhandenen Lichtschalter. Die Leuchten erinnern sich sogar an die zuletzt gewählte Einstellung.

Lese- oder Nachtlicht

Die LED-Technik spart so viel Energie, dass ein Betrieb mit Batterien oder besser noch Standard-Akkus sinnvoll und kostengünstig möglich ist. Tischlampen, Leseleuchten mit praktischer Clip-Funktion, Nachtlichter und kleine Leuchten an Treppenstufen lassen sich deshalb ohne Kabelsalat und Stolperfallen anbringen. Eine ausgefallene, aber sehr praktische Idee ist die Integration eines Bluetooth-Lautsprechers in den Sockel der Tischleuchte PANAN Speaker. Der elegante LED Stixx bietet vier LED und die erforderlichen Batterien in einem eloxierten Aluminiumgehäuse. Er sorgt dank vielfältiger Befestigungsmöglichkeiten für Akzentbeleuchtung zum Beispiel über Arbeitsflächen in der Küche, kann in den Keller oder zum Vorratsschrank aber auch einfach mitgenommen werden.

Das richtige Licht für Hobby und Arbeitsplatz

So gemütlich warmweißes Licht auch sein mag, zum Arbeiten ist es nicht geeignet. Arbeitsmediziner wissen seit Langem, das eine Farbtemperatur im neutralweißen Bereich die Konzentration fördert und vorzeitiges Ermüden bekämpft. LEDVANCE hat sein Programm an funktionalen Lichtleisten für Büro und andere Arbeitsplätze entsprechend ausgelegt. Eine Farbtemperatur von 4000 Kelvin ist als Arbeitsplatzbeleuchtung sehr gut geeignet. Achten Sie beim Kauf neben der Farbtemperatur auch auf den Color Rendering Index (CRI). Er gibt an, wie „farbecht“ das Licht der LED ist. Selbst wenn das menschliche Auge das Licht in der Summe als weiß empfindet, können doch Farben fehlen. Sie kennen diesen Effekt, wenn Sie nachts auf einer Straße mit gelblicher Beleuchtung unterwegs sind. Die Farben der Autos können Sie nicht mehr mit Sicherheit bestimmen, ein oranges Auto erscheint weiß. Der CRI einer Natriumdampf-Lampe liegt oft unter 30, hochwertige LED erreichen Werte jenseits der 80. Für den Haushalt reicht 80 in der Regel aus, am Arbeitsplatz darf es gern etwas mehr sein. Das gilt insbesondere, wenn es auf Farbechtheit ankommt, zum Beispiel beim Umgang mit Fotografien, Kleiderstoffen, in Druckereien oder in einem zahntechnischen Labor.

Leuchten an Arbeitsplätzen können besonderen Beanspruchungen ausgesetzt sein. Die Schutzart (International Protection = IP) gibt mit einer zweistelligen Zahl an, inwieweit die Leuchten gegen Berühren und das Eindringen von Fremdkörpern (erste Ziffer) bzw. gegen Wasser (zweite Ziffer) geschützt sind. IP65 steht beispielsweise für eine staubdichte Leuchte, die gegen Strahlwasser aus einem beliebigen Winkel abgedichtet ist. Zusammen mit einem bruchfesten Gehäuse aus robustem Polycarbonat ergibt das die perfekte Feuchtraumleuchte. Interessant für Beruf und Hobby sind mobile LED-Einheiten, die die früher üblichen Halogenstrahler ersetzen. Sie werden von LEDVANCE auf passenden Stativen geliefert und entsprechen selbstverständlich der Schutzart IP65.

Terrasse, Garten und Wege

Geschützte LED-Leuchten sind nicht nur für Feuchträume die perfekte Lösung, sondern sie können auch im Außenbereich verwendet werden. Ihre geringe Leistungsaufnahme erlaubt in Kombination mit Tageslicht-Sensoren einen Dauerbetrieb, alternativ sind Bewegungsmelder eine sehr gute Lösung. Außenlicht schafft nicht nur Gemütlichkeit für die Gartenparty oder einen Abend auf der Terrasse, es bedeutet auch Sicherheit. Stufen bleiben sichtbar, dunkle Gestalten scheuen das Licht. LEDVANCE hat ein sehr vielfältiges Angebot an Outdoor-Leuchten. Traditionelle Laternen mit dem von der Glühlampe vertrauten E27-Schraubsockel sind ebenso verfügbar wie futuristische Poller aus Edelstahl in unterschiedlichen Abmessungen, auch als Erdspieße für den Rasen. Einige Wandleuchten sind sogar für den autarken Betrieb abseits des Stromnetzes ausgerüstet. Sie werden mit Batterien, Akkus oder über ein Solarmodul in Kombination mit einem Stromspeicher versorgt.

Der Sommer kann kommen – bei einer solchen Außenbeleuchtung ist es fast schon schade, dass die Tage wieder merklich länger werden. Und falls der Sommer nicht so trocken wird wie 2018: Einem Regenguss halten für die Außenanwendung geeignete Leuchten problemlos stand.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Top